Eine Handvoll Schnee

Eine Handvoll Schnee ist im Schatten eines bemoosten Wurzelanlaufs übrig geblieben
Eine Handvoll Schnee ist im Schatten eines bemoosten Wurzelanlaufs übrig geblieben

Der Schnee ist tatsächlich zurück gekommen. Winzer und Obstbauern fürchten um ihre Ernte.

 

Auch bei uns ist am Morgen Schnee- und etwas Graupel gefallen und hat die Blumen im Garten für einige Stunden niedergedrückt. Aber bereits am Nachmittag ist davon nichts mehr zu sehen.

 

Es ist noch kälter geworden. Bei 3,5°C mache ich einen kleinen Rundgang am Abend. An manchen Stellen hat das Laub einen kräftigen Schub getan.

Bald wird man die Singvögel im dichten Blattwerk kaum noch sehen können. Am Waldweiher höre ich einige Frösche quaken. Im Waldsumpf finde ich noch eine Handvoll Schnee vom Vormittag.

 

Die Knospen an den Altbuchen sind kurz davor sich zu öffnen. Die Sonne zeigt sich noch einmal und strahlt zwischen den Wolken am kobaltblauen Himmel hindurch bevor der kalte Regen wieder einsetzt.