Der Frost ist da

Winterwald
Winterwald

Frost und Schnee sind angekommen. Die Temperaturen gehen in der Nacht herunter auf -10°C und tiefer. Im Tagesverlauf steigt das Thermometer teilweise wieder bis um Null Grad.

 

Die Sonne dringt am morgen kaum durch den Dunst und Nebel.  

 

Jetzt ist es offiziell : auch die Tageszeitungen berichten darüber dass es in diesem Winter sehr viel weniger Singvögel an den Futterstellen zu beobachten gibt. Das nasse Frühjahr hat wohl den Bruterfolg deutlich geschmälert. Ich selbst habe das schon vor einigen Wochen bemerkt und auch im Wald gibt es nur wenige Vögel zu sehen. Häufig sehe ich nur den Zaunkönig und Spechte . Ich beobachte einen großen Schwarzspecht, der sich sich in einer großen Buche ein Quartier geschaffen hat.

Das Sturmtief Egon hat bei uns keine großen Schäden angerichtet. Im Wald sind nur wenige Bäume gebrochen, aber zahlreiche Äste und Zweige sind am Boden zu sehen.