Waldlandschaft , Anfang September 2016, Gouache Studie im Skizzenbuch

Plein air Gouache Studie Waldlandschaft in Skizzenbuch - Hintergund
Plein air Gouache Studie Waldlandschaft in Skizzenbuch - Hintergund

An zwei Tagen, Anfang September ist dieses Waldbild an der Wannenbachstrasse in Maulbronn entstanden. Die Lichtverhältnisse hatten sich beim zweiten Besuch dramatisch verändert.

Anstelle eines bewölkten Himmels mit weichem, diffusen Licht war der Himmel am zweiten Tag strahlend blau und die Sonne brachte die Blätter hier und da zum Leuchten und warf gleichzeitig starke Schatten.

 

Vereinzelt sind schon rötliche und braune Blätter an Buchen zu sehen. Das allerdings ist eher der Trockenheit der letzten Wochen geschuldet als dem Beginn des Herbstes. Die herbstlichen Laubfarben sind in unserer Gegend erst Ende Oktober, Anfang November zu sehen.

 

Begleitet wurde ich beim Malen vom Ruf der Laubfrösche und dem Hämmern der Spechte. Die Schnakenplage hat merklich nachgelassen.

 

Einfache Borstenpinsel in vier verschiedenen Größen (Stärke 2-14) habe ich verwendet. Ältere Pinsel, bei denen die Borsten teilweise leicht abstehen, sind sehr nützlich, um Blattwerk und Rinde darzustellen.  Die Pinselstellung variiere ich von senkrecht zum Papier bis ganz flach liegend.  Bewegungen des Pinsels mit Kraftaufwand vermeide ich. Stattdessen führe ich den Pinsel mit möglichst leichter Hand. Die Konsistenz der Farbe kann sehr verdünnt sein, aber auch fast trocken.